Pauls Fahrschulen
Kirchheimer Str. 9
73119 Zell u. A.

Pauls Fahrschulen
Bissinger Str. 11
73235 Weilheim / Teck

Info und Anmeldung
07023 - 909390
07023 - 909348
0171 - 7312777

und nach Vereinbarung

Pauls-Fahrschulen auf Facebook

Ausbildung Klasse BF17

 

Unsere Ausbildungsfahrzeuge:

 

Mercedes GLA (Automatik)

mercedes gla

audi a3

Audi A3 (Schaltung)
    

Grundlagen:

Wann ist das Begleitete Fahren in Baden-Württemberg gestartet?

  • Der Modellversuch zu BF 17 wurde am 01.01.2008 in Baden-Württemberg gestartet. Am 01.01.2011 wird BF 17 nahtlos in Dauerrecht überführt.
  • Was soll mit dem Begleiteten Fahren ab 17 Jahren erreicht werden?
  • Durch die Phase des Begleiteten Fahrens sollen Fahranfänger die Möglichkeit bekommen, unter Aufsicht einer Begleitperson zusätzliche Fahrpraxis zu bekommen, bevor sie alleine fahren dürfen. Ziel der Maßnahme ist die Senkung der Unfallbelastung der jungen Fahrer.

Wird überprüft, ob die Erwartungen erfüllt werden?

  • Der Modellversuch „Begleitetes Fahren ab 17“ wird bundesweit wissenschaftlich evaluiert.
  • Für die Zwecke der Evaluation dürfen personenbezogene Daten der teilnehmenden Fahranfänger und Begleiter erhoben und bis zum 31.12.2015 gespeichert werden.
  • Die bisherigen Auswertungen haben gezeigt, dass Teilnehmer an BF 17 ein deutlich geringeres Unfall- und Deliktrisiko haben.

Ausbildung und Prüfung:

Welche besonderen Vorschriften gelten für die Ausbildung?

  • Gegenüber der Ausbildung von 18-Jährigen gibt es keine Besonderheiten. Bei der Ausbildung sind alle Vorgaben der Fahrschüler-Ausbildungsordnung zu beachten.
  • Bei BF 17 sind in der Klasse B auch die Klassen L, AM eingeschlossen.
    Müssen die Jugendlichen auch eine praktische Ausbildung
    in der Klasse AM durchlaufen?
  • Nein, dies ist bei BF 17 ebenso wenig vorgeschrieben, wie bei der „normalen“ Fahrerlaubniserteilung.

Welche Besonderheiten gelten für die Prüfung?

  • Für die Prüfung, Theorie und Praxis, gelten die gleichen Vorgaben wie bei allen Prüfungen der Klasse B.
  • Die theoretische Prüfung darf also frühestens 3 Monate,
    die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor Vollendung des 17. Lebensjahres abgelegt werden.

Begleitpersonen:

Welche Voraussetzungen muss eine Begleitperson erfüllen?

Der/Die Begleiter/in

  • muss mindestens seit fünf Jahren im Besitz einer Fahrerlaubnis Klasse B (oder Klasse 3) oder einer entsprechenden deutschen, schweizer, oder EU- oder EWR- Fahrerlaubnis sein.
  • muss mindestens 30 Jahre alt sein.
  • muss den entsprechenden Führerschein beim Begleiten mitführen und zuständigen Personen zur Kontrolle aushändigen.
  • muss die 0,5 Promilleregelung beachten und darf nicht unter der Wirkung der in der Anlage zu § 24a StVG genannten Substanzen stehen.
  • darf zum Zeitpunkt der Antragstellung des Führerscheinantrages maximal 1 Punkt im Fahreignungsregister (Flensburg) belastet sein.
  • muss in der Prüfungsbescheinigung namentlich eingetragen sein. Eine nachträgliche Eintragung ist ebenfalls möglich.